Privatkredit: Wie funktioniert ein Kredit von Privat?

Der Privatkredit ist ein Geldleihen unter Privatleuten, das heißt zwischen natürlichen Personen des privaten Rechts. Der Kreditgeber verleiht sein Geld nicht gewerblich, wie es nur die Kreditinstitute nach dem KWG, dem Kreditwesengesetz dürfen und auch tun. Umgangssprachlich wird als Privatkredit jedoch auch eine Kreditvergabe von Banken und Sparkassen an Privatpersonen bezeichnet. Das Gegenteil davon ist der gewerbliche Kredit, den die Kreditinstitute an Selbstständige, an Freiberufler sowie an Unternehmen als Kapital- und als Personengesellschaften vergeben. Diese Kredite werden auf dem Firmenkonto vereinnahmt und in der Bilanz beziehungsweise in der Einnahmeüberschussrechnung verbucht. Die Kreditvergabe ist immer dann gewerblich und insofern nicht mehr privat, wenn sie auf eine längere Dauer angelegt, und wenn darüber hinaus beabsichtigt ist, damit einen Gewinn zu erzielen. Ein Gewinn ist die Differenz zwischen Aufwand und Ertrag, oder auch ein Überschuss der Einnahmen über die Ausgaben.

Privatkredit als vertrauliches Geldverleihen

Ein Kredit von Privat wird vielfach im Familienkreis oder auch im engeren Verwandtenkreis vergeben beziehungsweise in Anspruch genommen. Der eine leiht dem anderen Geld, oftmals ohne Wissen des Ehe-/Lebenspartners. Das geschieht diskret und vertraulich, wobei nicht selten auf einen schriftlichen Kreditvertrag verzichtet wird. Ein solcher Privatkredit bleibt erfahrungsgemäß solange vertraulich, wie es keine Unstimmigkeiten zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer gibt. Die Rückzahlung geschieht meistens in bar, sodass auf den Girokonten der beiden Beteiligten keine Buchungen erscheinen. Vor diesem Hintergrund gibt es keine näheren oder verlässlichen Erkenntnisse über die Häufigkeit und die Höhe derartiger Kredite von Privat zu Privat. Man hilft sich aus familiärer Verbundenheit untereinander, tut Gutes damit und spricht nicht drüber.

P2P-Kredit – der Kredit von Privat an Privat

Eine seit Mitte der 2000er Jahre weitere, neue Form für einen Privatkredit ist der P2P- Kredit. Das englische peer to peer, zu Deutsch von Person zu Person, kurz P2P, ist eine Kreditvergabe von privaten Geldgebern an private Kreditnehmer, die sich bisher nicht kennen. Sie sind sich buchstäblich fremd und wissen nicht voneinander. Der Kontakt zwischen beiden Seiten wird auf P2P- Onlineplattformen im Internet hergestellt.

Bekannte Anbieter, bzw. Plattformen für diesen Bereich, sind folgende (wobei auch hier nicht unbedingt jeder einen Kredit bekommt, Bedienungen findet man auf der jeweiligen Seite):

  • Auxmoney (private Kreditgeber)
  • Smava (Privat & Banken)
  • Lendico (Privat)

Sowohl bei Lendico und Auxmoney, als auch bei Smava, kann man übrigens nicht nur von privat Geld leihen, sondern als privater Kreditgeber auch verleihen.

Der Betreiber einer P2P-Plattform übernimmt die Funktion eines Onlinemaklers. Wer im Internet gezielt nach einem Privatkredit sucht, der wird nach kurzer Recherche auf den P2P Kredit von Privat aufmerksam. Der P2P Privatkredit erfüllt in jeder Hinsicht die Voraussetzungen für einen Kredit von Privat. An der Kreditvergabe sind ausschließlich Privatpersonen beteiligt, und bei dem Kredit selbst handelt es sich ebenfalls um privates, also nicht um Geld vom gewerblichen Kreditmarkt.

Individuelle Bonitätsbewertung der Kreditsuchenden

Einer der Hauptgründe, aus denen sich der P2P Privatkredit von den Kreditvergaben der Sparkassen und Banken deutlich unterscheidet, ist die Bonität des Kreditsuchenden. Sie wird hier wie da geprüft, jedoch nach anderen Kriterien bewertet. Kreditinstitute wie Filialunternehmen, Direkt- und Onlinebanken legen vorwiegend den Schufa-Score zugrunde. Er ist die in Prozentzahlen ausgedrückte Zusammenfassung aller Eintragungen über den Betroffenen in der Datenbank der Schufa, der privaten Wirtschaftsauskunftei Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Die Schufa-Geschäftspartner lassen alle Verträge mit ihren Kunden in die Schufa-Datenbank eintragen. Dadurch entsteht schon nach kurzer Zeit ein recht genauer Überblick darüber, welche vertraglichen Verpflichtungen jeder einzelne Bürger hat. Vertragsverstöße wie Zahlungsprobleme werden ebenfalls in der Datenbank vermerkt. Je näher der Schufa-Score dem Höchstwert von hundert Prozent kommt, umso besser ist die Bonität. Der Score erfasst ausschließlich die Ausgaben, nicht jedoch die Einnahmen. Kreditsuchende wie Existenzgründer, Freiberufler oder Jungunternehmer haben oftmals kein geregeltes und gesichertes Einkommen. Das schränkt ihre Bonität für die Kreditinstitute deutlich ein und führt vielfach zur Ablehnung des Kreditantrages. Bei einem Kredit von Privat wird die Bonität auch, aber keineswegs nur anhand von Zahlen, Daten und Fakten bewertet. Ein Schwerpunkt der Beurteilung liegt auf dem Anlass für den Privatkredit. Die innovative Geschäftsidee oder das erfolgversprechende Projekt zur Betriebserweiterung kann nicht aus den eigenen Betriebsmitteln finanziert werden. Businessplan und Budgetplan sind für den privaten Kreditgeber eine ausreichend gute Entscheidungsgrundlage. Dennoch muss das gesicherte Einkommen des Kreditsuchenden deutlich über der Pfändungsfreigrenze liegen. Für eine Person beträgt sie reichlich tausend Euro.

Privatkredit für vielfältige Zwecke

Den privaten Kreditgebern ist bekannt, für welchen Zweck sie ihr Geld verleihen. Der Kreditsuchende präsentiert den gewünschten Privatkredit auf dem P2P- Onlineportal im Internet. Nach einer meistens kostenlosen Registrierung hat er hier die Möglichkeit, sein Kreditprojekt vorzustellen und ausführlich zu begründen. Je besser und anschaulicher ihm das gelingt, umso mehr Interesse weckt er bei den potentiellen Kreditgebern. Mit einer einzigen Kreditvorstellung auf dem Onlineportal wird eine Vielzahl von privaten Geldgebern erreicht und direkt angesprochen. Wenn die daran interessiert sind, das Projekt mit einem Privatkredit zu finanzieren, dann wird der Kontakt von dem Betreiber der P2P-Onlineplattform, wie etwa Lendico, Auxmoney oder Smava vermittelt. Die Einzelheiten für den Kredit von Privat können jetzt direkt zwischen den beiden Beteiligten vereinbart werden. Dazu gehören z.B. Vertragsinhalte wie

•  Kredithöhe
•  Kreditlaufzeit
•  Effektivzinssatz
•  Sonderzahlungen
•  Vorzeitige Kreditrückzahlung
•  Kredit mit oder ohne Schufa
•  Monatsrate

Die tatsächliche, also finanzielle Kreditabwicklung erfolgt über ein Kreditinstitut, das als Universalbank nach dem Kreditwesengesetz zugelassen ist. In der Regel ist es eine Direkt- oder eine Onlinebank, mit der die Betreiber der P2P-Onlineplattformen (wie z.B. Smava, Auxmoney, Lendico usw.) kooperieren. Die Vermittlungsgebühr im niedrigen einstelligen Prozentbereich ist erfahrungsgemäß in der Monatsrate enthalten, so dass der Kredit von Privat ungekürzt, also in voller Höhe, ausgezahlt wird.

Privatkredit – Alternative zum Kredit bei Banken und Sparkassen

Der Kredit von Privat, so wie der P2P-Kredit, ist in der heutigen Zeit eine mehr als gangbare Lösung für diejenigen, deren Kreditgesuch auf dem gewerblichen Kreditmarkt abgelehnt wird. Der Privatkredit kann, muss aber keineswegs in die Schufa-Datenbank eingetragen werden. Wer einen diskreten Privatkredit aufnehmen möchte, für den ist ein P2P- Kredit ohne Schufa die nahezu einzige Möglichkeit dazu. Dieser Kredit von Privat bleibt auf jeden Fall ein vertraulicher Vertrag, von dem nur die drei Beteiligten Kreditgeber, Kreditnehmer und auszahlende Bank wissen. Der Schufa-Score bleibt von dem P2P Privatkredit unberührt; denn er kann nur das berücksichtigen und berechnen, was in der Schufa-Datenbank steht. Für Selbstständige, oder für Kreditsuchende mit einem schwachen Schufa-Score ist der Kredit von Privat eine Chance, das dringend benötigte Geld doch noch geliehen zu bekommen.

Fazit

Als Kreditnehmer sollte man sich genau informieren, wo man diesen nimmt, nicht dass man einem Kredithai in die Hände fällt. Am Besten wäre vermutlich sich Geld im Bekannten- und Verwandtenkreis zu leihen, oder entsprechend seriöse Internetportale zu bemühen.
Als Kreditgeber sollte man ebenfalls auf Seriosität und Sicherheiten achten, damit man das Geld auch wieder zurück erhält.

6 Gedanken zu „Privatkredit: Wie funktioniert ein Kredit von Privat?

  1. Meine Frau und ich haben auch erst vor kurzem einen Privatkredit genommen und sind sehr zufrieden mit dieser Art eines Kredit. Heutzutage ist es sicher die einfachste Methode um günstige Kredite zu bekommen.

  2. Beschreibung Biete Privatkredit,bis 5. 000. -EUR und mehr – Voraussetzungen dafür sind Rückzahlung von min. 150€, – pro Monat! Identitätsnachw eis (Ausweiskopie) sowie einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis und die dazugehörige Lohnabrechnungen der letzten 3 Monate (wenn vorhanden)!

    MFG

  3. @Jacob Yves
    Ich bevorzuge da eher einen „echten“ Kredit von Privat, also von einem Verwandten und dies war zum Glück auch nur einmal in meiner Jugend nötig… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.