Schlagwort-Archiv: vergleichen

Online Konto eröffnen – wie funktioniert das und was beachten?

Ein Online Konto zu eröffnen, ist recht einfach, dennoch sollte man einige Dinge bedenken.
Denn auch ein Onlinekonto kann verschiedene Zwecke erfüllen und es fallen möglicherweise unterschiedliche Kosten an.

Definition

Diesen Absatz könnte man sich vermutlich sparen, es sei aber der Vollständigkeithalber erwähnt:
Als Onlinekonto, wird ein Girokonto bezeichnet, über das der Kontoinhaber online verfügen kann. Also die aktive Verbindung, die Onlineverbindung, über das Internet zwischen den beiden Rechnern des Kontoinhabers einerseits und des Kreditinstitutes andererseits gemeint. Was aufwändig klingt, ist in der Praxis ganz einfach. Der Kontoinhaber ist online, sozusagen im Internet drin. Er wählt die URL seines Kreditinstitutes. Nachdem er verbunden ist, gibt er seine individuellen Daten wie Kontonummer und PIN, die Personal Identification Nummer ein. Anschließend hat er eine Onlineverbindung zu seinem Girokonto. Insgesamt ist es das Onlinebanking.

Online Konto eröffnen und einrichten

Ein Online Konto eröffnen, ist meistens, aber nicht immer dasselbe, wie online ein Konto zu eröffnen. Klingt verwirrend, ist es aber nicht: In der heutigen Zeit kann der Bankkunde frei entscheiden, ob er sein Girokonto, so wie in früheren Jahren und Jahrzehnten, also offline, oder aber online führen möchte. Auch die Kombination von beidem ist möglich. Ein Online Konto eröffnen ist für diejenigen empfehlenswert, die selbst über einen dauerhaften Internetzugang verfügen. Ist das nicht der Fall, dann muss das Girokonto ganz zwangsläufig mit Belegen geführt werden. So werden für Überweisungen die bekannten Überweisungsträger ausgefüllt. Mit dem Onlinekonto, übernimmt der Kontoinhaber in vielen Bereichen die früheren Arbeiten und Aufgaben vieler Mitarbeiter bei Banken und Sparkassen. Die Kreditinstitute haben ihrerseits die Arbeitsvorgänge weitestgehend automatisiert und schematisiert. Damit haben sie die Grundlage für das Onlinebanking geschaffen.

Onlinebanking ist heutzutage bei allen Kreditinstituten gleichermaßen möglich. Sie alle bieten auf ihrer Firmenhomepage die Möglichkeit an, online ein Online Konto zu eröffnen. Das geht insgesamt reibungslos. Für den Onlineantrag, steht eine vorbereitete Eingabemaske zur Verfügung. Sie wird vom Antragsteller lückenlos sowie wahrheitsgemäß ausgefüllt, und mit einem abschließenden Mausklick wird der Antrag zur Eröffnung eines Girokontos online abgeschickt.

Nach dem Kreditwesengesetz, dem KWG, muss das Kreditinstitut für jeden Geschäftsvorgang die Identität des Kunden feststellen und prüfen. Dazu zählt auch das Online Konto eröffnen. Wenn ein Konto, vor Ort, beim Kundenberater eröffnet wird, dann kopiert der den Personalausweis des Antragstellers. Will man ein Konto Online einrichten und eröffnen, ist das so nicht möglich, weil es zu keinem persönlichen Kontakt zwischen der Bank und dem Kunden kommt. Anstelle dessen wird das Postident – Verfahren genutzt. Zum Konto Online eröffnen, bekommt der zukünftige Kontoinhaber von der Bank per E-Mail und Datei, also online, einen Postident – Vordruck zugeschickt. Den legt er in einer Filiale der Deutschen Post AG vor. Der dortige Mitarbeiter füllt das Formular aus und bestätigt darin die Identität des Antragstellers, anhand von dessen Personalausweis oder Reisepass, zusammen mit einem Wohnsitznachweis. Dieser Vorgang dauert nur wenige Minuten und ist für das Online Konto eröffnen kostenlos. Der ausgefüllte Vordruck wird direkt von der Deutschen Post AG an die Bank geschickt. Möchte man ein Online Konto eröffnen, dauert dies also eine gewisse Zeit.

Beim Konto Online eröffnen, muss sich der Antragsteller dazu entscheiden, ob es ein Onlinekonto mit oder ohne Dispositionskredit, den Dispo – Kredit sein soll. Das hat Auswirkungen darauf, ob sein Antrag genehmigt wird. Das Girokonto ohne Dispo – Kredit, ist ein Guthabenkonto. Es kann nur mit einem Guthabensaldo geführt und darf nicht überzogen werden. Für die Bank ist dieses Onlinekonto ohne jedes finanzielle Risiko. Infolgedessen entfällt eine Bonitätsprüfung. Ein solches Online Konto zu eröffnen, ist problemlos und kann schnell bearbeitet werden. Das Online Konto eröffnen mit Dispo – Kredit hingegen, ist immer mit einer Bonitätsprüfung verbunden. Das finanzielle Risiko für die Bank oder Sparkasse, ist der Dispo – Kredit. Die Bonität wird anhand des regelmäßigen Monatseinkommens, sowie des Schufa-Score bewertet und geprüft. Seine Zustimmung dazu gibt der Antragsteller durch das Anklicken der Schufa – Klausel im Onlineantrag. Anhand der Bonität entscheidet das Kreditinstitut über die Höhe des Dispo – Kredites, für das Girokonto. Oftmals ist das Online Konto eröffnen, auch direkt mit dem Angebot eines Dispo – Kredites, als Starter- oder als Gehaltskredit verbunden. Dieses Online Konto zu eröffnen, ist von Vornherein immer mit der dazugehörigen Bonitätsprüfung verbunden. Den Banken und Sparkassen geht es dabei in erster Linie um die Befugnis, die Schufa-Datenbank einzusehen und den Schufa-Score zu kennen.

Vergleichen

Vor dem Online Konto eröffnen, empfiehlt sich unter allen Umständen, ein Vergleich mehrerer Kreditinstitute und deren Angebote. Ganz egal, ob man ein Online Konto  mit oder ohne Dispo eröffnen möchte. Alle Banken und Sparkassen bieten ein, und zwar ihr Girokonto an. Schon ein erster Vergleich, zeigt deutliche Unterschiede, bei Leistungen und den dazugehörigen Kosten. Bei einem Vergleich von Kreditinstituten und deren Girokonten, sollte dasjenige Angebot gewählt werden, bei dem keine laufenden Kontoführungskosten anfallen. Das Online Konto zu eröffnen selbst muss kostenlos sein, und die anschließende Kontoführung möglichst auch. Die Höhe von Dispo – Kredit und Dispo – Zinsen bei einem Girokonto mit Dispo – Kredit ist mitentscheidend dafür, sich für dieses oder für jenes Girokonto zu entscheiden. Dass für eine Inanspruchnahme des Dispo – Kredites Sollzinsen fällig werden, ist normal. Die Frage ist jedoch in welcher Höhe und für welchen Zeitraum. Hier weichen die Geschäftsbedingungen der Kreditinstitute, teilweise deutlich voneinander ab. Ein Vergleich zeigt zum Beispiel, dass die einen ihre Dispo – Zinsen erst einige Tage oder Wochen nach der Kontoüberziehung berechnen, während bei anderen nochmals ein deutlicher Unterschied zwischen den genehmigten und den geduldeten Überziehungszinsen gemacht wird. Im Hinblick darauf, das einmal eröffnete Girokonto möglichst lange beizubehalten, sollte auf diesen Vergleich beim Online Konto eröffnen, ganz besonderer Wert gelegt werden.
Oftmals ist ein Bankkonto, bei Internetbanken auch günstiger, was Gebühren, etc. anbelangt, als bei Filialbanken. Diese Vergleiche kann man auch im Internet vornehmen.

Aktivierung des neuen Bankkontos

Nachdem die Antragsformalien, bei der Konto Online Eröffnung erledigt sind, dauert es nur noch wenige Werktage, bis das Konto freigeschaltet wird und aktiviert werden kann. Wenngleich es sich um ein Onlinekonto handelt und die Onlinebanken mit ihren Kunden ausschließlich online, also per E-Mail und Dateien kommunizieren, so werden doch einige Unterlagen per Briefpost mit der Deutschen Post AG geschickt. Als jeweils separate Sendung, sind das im Zusammenhang mit dem „Online Konto eröffnen“, der vom Kreditinstitut gegengezeichnete Girovertrag, nebst den Geschäftsbedingungen, der Vertrag über das Onlinebanking, sowie die dafür notwendigen Zugangsdaten unterwegs. Zu einem Online Konto Eröffnung, gehören also sowohl der Antrag selbst als auch die Freischaltung nebst anschließender Aktivierung. Der Kontoinhaber erhält von seiner Bank beziehungsweise Sparkasse die Information, dass sein Girokonto von dort aus freigeschaltet ist. Jetzt wird das Onlinekonto, von ihm, als dem Kontoinhaber aktiviert. Die genaue Anleitung dazu hat er von seinem kontoführenden Kreditinstitut erhalten, oder er kann sie online abrufen. Der Aktivierungsvorgang selbst dauert nur wenige Minuten. Einige der vom Kreditinstitut vorgegebenen Zugangsdaten sollten sofort danach durch die Eingabe anderer, mit Ziffern und Buchstaben festgelegter neuer Zugangsdaten geändert werden. Damit ist absolut sichergestellt, dass niemand außer dem Kontoinhaber selbst irgendwelche Kenntnis über den Kontozugang hat. Jede seiner Eingaben wird postwendend online bestätigt.

Fazit

Jetzt ist der Vorgang, von Online Konto eröffnen und einrichten, erfolgreich abgeschlossen. Mit seinem Vergleich von Kreditinstituten und deren Angebot an Girokonten, hat der Kontoinhaber, normalerweise die richtige Wahl getroffen. Er hat sich für das in seiner Situation günstigste Girokonto entschieden. Das kann, es muss aber nicht immer, das pekuniär billigste sein. Günstig heißt in diesem Sinne, dass es für die persönlichen Bedürfnisse des Kontoinhabers, unterm Strich den besten Kosten-Nutzen-Effekt hat. Möglicherweise muss man dieses zu einem späteren Zeitpunkt auch wieder an geänderte Lebensbedürfnisse anpassen.